Aktivurlaub steht bei immer mehr Urlaubern und auch Outdoor Freunden hoch im Programm und Kanu fahren hat sich in den letzten Jahren zu einer beliebten Sportart entwickelt. Abwechslungsreiche Tage auf Deutschlands Flüssen und Seen lassen die Sorgen des Alltags verfliegen und sorgen auf eine aktive Art und Weise für Entspannung, Erholung und eine ordentliche Portion Spaß.

Vor allem in Nordrhein Westfalen gibt es zahlreiche beliebte Kanustrecken und ganz nebenbei führt die Reise vorbei an malerischen Orten Deutschlands. Für Aktivurlauber gilt es hier zahlreiche wunderschöne Plätze zu erkunden. Der folgende Artikel vermittelt eine Übersicht über die beliebtesten Kanustrecken in NRW, verrät Tourdetails und verleiht Aufschluss über Schwierigkeit, Dauer sowie die zurückzulegende Distanz. Egal ob Anfänger oder Profi, hier ist für jeden eine geeignete Strecke dabei.

Tour 1 – Romantische Panoramafahrt auf Weser und Werre

Nicht umsonst hat die Tour auf Weser und Werre den Namen -Panoramafahrt- erhalten und Outdoor Freunde werden mit atemberaubenden Kulissen und schön angelegten Parklandschaften belohnt. Knapp 18 Kilometer schlängelt sich die Tour von Löhne bis zum bekannten Ort Porta Westfalica und es wird in etwa ein halber Tag für die Fahrt benötigt.

Die gemächliche Strömung macht die Strecke für Anfänger befahrbar und bietet einmalige Bilder vom Wasser aus.
Umgeben von grüner Parklandschaft beginnt die Strecke in Löhne auf der Werre, führt im weiteren Verlauf vorbei am romantischen Bad Oeynhausen, dem Werre Weser Kuss sowie dem großen Weserbogen. Zum Abschluss der Fahrt werden Outdoor Fans mit einer einmaligen und beeindruckenden Sicht auf das Wiehengebirge belohnt.

Die Ausstiegsstelle der Strecke ist die Fährstraße im idyllischen Porta Westfalica. Eine Kanutour, welche vielfältige Natur zeigt und sich dank sanfter Strömung perfekt für einen Ausflug mit der ganzen Familie anbietet.

Tour 2 – Romantische Fahrt von Pleistermühle bis Angelmodde

Vorbei an romantischen Schrebergärtchen, Wochenendhäusern und gemütlichen Gasthäusern führt die Kanutour auf der Werse bei Münster. Die Werse verfügt über einen sanften Verlauf, erscheint schon fast gemütlich und ist ideal auch für Anfänger geeignet.

Die knapp 7 Kilometer lange Strecke auf der Werse schlängelt sich durch schattige Wälder, vorbei an knorrigen Bäumen und alten Mühlen, welche längst ausgedient haben. Wer die Strecke von Pleistermühle bis Angelmodde fahren will, startet die Tour an der Kanustation Pleistermühle und sollte ca. einen halben Tag dafür einplanen.

Das offizielle Ziel ist die Fußgängerbrücke im beschaulichen Angelmodde. Ein Vorteil der Strecke, dank des sanften Charakters der Werse ist es problemlos möglich auch gegen den Strom zu paddeln, somit könnte der Startpunkt in Pleistermühle problemlos auch als Ziel fungieren und ein aufwendiges Versetzen der Autos entfällt. Diese Tour eignet sich perfekt für Naturliebhaber, die ein paar Stunden vom Alltag abschalten wollen.

Tour 3 – Abenteuerfahrt durch das Ravensberger Hügelland

Erlebnisreich und eindrucksvoll führt die Kanutour von der alten Hansestadt Herford nach Löhne durch das beeindruckende Ravensberger Hügelland. Der Lauf der Werre zieht auf diesem Streckenabschnitt weitläufige große Schleifen und die Strecke erfordert etwas Erfahrung im Kanufahren. Die etwa 13 Kilometern lange Tour startet in Herford, verläuft anfangs gemächlich und zieht bereits wenige Hundert Meter nach den Stadttoren der alten Hansestadt Herfords große Kurven.

Geboten wird ein Blick über viele Jahre alte Kurgebiete und führt zwischen den Löhner und Schweichelner Berg hindurch. Während der Fahrt mit dem Kanu werden des Öfteren an alten Wehranlagen oder Mühlen aus längst vergangenen Tagen passiert. Diese Stationen bieten die perfekte Möglichkeit anzulegen und eine kurze Pause einzulegen.

Auch die Mündung zur Else lädt Kanufahrer auf einen lohnenswerten Abstecher ein. Auf der Aue lässt sich eine ausgeprägte Flora und Fauna sowie zahlreiche Vogelarten, etwa Eisvögel entdecken. Zurück auf der Route endet die Fahrt nach etwa 4,5 Stunden an einer Ausstiegsstelle in Löhne.

Tour 4 – Rasant unterwegs auf Bega und Werre

Von der malerischen Kurstadt Bad Salzuflen führt die abwechslungsreiche und teilweise rasante Kanufahrt direkt in die alte Hansestadt Herford. Die knapp 7,5 Kilometer lange Kanustrecke beginnt mit einem schmalen Flusslauf auf der Bega, welchen es mit schneller Strömung und vielen kleinen Stromschnellen zu überwinden gilt.

Die Kanustrecke ist eine muntere und sehr lebhafte Tour, welche nicht für Anfänger geeignet ist. Erst ab dem Zusammenfluss der Bega und der Werre kurz vor Bad Salzuflen lässt die Strömung nach. Ab hier fliest der Fluss beinahe gemütlich durch den sogenannten -Lippischen Canal-, welcher bereits im 18 Jahrhundert ausgebaut wurde. Gemächlich führt die Reise vorbei an idyllischer Landschaft, bestehend aus Feldern und Wiesen. Nach etwa 3,5 Stunden endet die erlebnisreiche Fahrt in der alten Hansestadt Herford.

Tour 5 – Flussabwärts auf der Weser

Ein wahres Kanuerlebnis auf dem Oberlauf der Weser bietet die Tour von Rinteln nach Vlotho, welche wahlweise auch bis nach Porta Westfalica erweiterbar ist. Die Kanutour führt durch die vielen romantischen Landschaftsbilder von Nordreinwestfalen und ist perfekt für Naturliebhaber. Flussabwärts führt der Flussverlauf vorbei an der traumhaften Umgebung und offenbart die Mittelgebirgslandschaft der Weser. Die Zweitagestour startet im Talkessel der Stadt Rinteln und verläuft bis hin zum Örtchen Vlotho oder wahlweise auch nach Porta Westfalica.

Auf der knapp 18 Kilometer lange Strecke der Weser gibt es die zahlreichen Gesichter sowie Landschaftsbilder um das Wesertal zu entdecken. Die Weser dient verschiedensten Tier- und auch Pflanzenarten als Lebensraum und mit einer Strömungsschnelligkeit von etwa 6 Kilometern pro Stunde ist sie der schnellste Zufluss zur Nordsee. Die Kanustrecke bis Vlotho lässt sich problemlos an einem halben Tag fahren, sollte allerdings nicht nur von Kanufahrern mit etwas Erfahrung befahren werden.

Tour 6 – Einsteiger Tour von Wipperkotten nach Opladen

Perfekt für alle Neulinge des Kanusports bietet sich die zwei- bis dreistündige Kanustrecke von Wipperkotten nach Opladen. Eine sanfte Strömung und ruhige Flussverläufe verhelfen Anfängern, die Kontrolle über das Kanu zu behalten und sorgen für Erfolgserlebnisse.

Startpunkt der Strecke ist das Schleifermuseum Wipperkotten im Ort Solingen. Hier können Urlauber und Outdoor Fans, welche sich im Kanufahren ausprobieren wollen, Kanus, Paddeln und jegliches Zubehör ausleihen.
Die Kanutour führt vorbei am historischen Schloss Eicherof, der traumhaften Stadt Leichlingen und der idyllischen Landschaft rund um die Wupper und endet letztendlich am Kanuanleger im Park in Opladen.

Beliebte Kanustrecken in ganz Deutschland

In Deutschland finden sich nicht nur in NRW viele beliebte Kanustrecken. Aktiv Urlauber tummeln sich in verschiedenen Teilen des Landes, um die erlebnisreichen und anspruchsvollen oder auch gemächlichen Strecken zu entdecken. Deutschlands Lieblingsstrecken lassen sich am besten an einem Wochenende erleben und überzeugen mit atemberaubenden Ausblicken, abenteuerlichen Fahrten durch imposante Felsformationen, führen durch Schleusen und bieten eine extra Portion Abenteuer mit Stromschnellen und schnellen Flussläufen.

Folgend werden 3 der beliebtesten Strecken des Landes genauer beschrieben.

Tour 1: Donau Kanutour

Eine Kanufahrt auf der Donau gehört zu den erlebnisreichsten und abenteuerlichsten Kanutouren in Deutschland. Wird die Route von Vohburg nach Kelheim gewählt, ist es eine Strecke von knapp 30 Kilometern, welche gut als Tagestour zurückgelegt werden kann.

Die anfängertaugliche Fahrt beginnt in der Nähe der Agnes Bernauer Brücke in Vohburg, führt vorbei an Schloss Wackerstein, Römerkastell Abusina oder dem Kloster Weltenburg. Mit den weiteren Metern wird der bekannte Donaudurchbruch befahren und der abenteuerliche Teil der Route beginnt. Die Donau beeindruckt mit imposante Felsformationen und Schluchtbereichen sowie bis zu einhundert Meter hohe Felswände und bringen Kanufahrer zum Staunen. Längere Pausen sind an diesem Streckenabschnitt aufgrund der Sicherheit untersagt. Das Ende der Tour ist ein Parkplatz an der Mündung des Rhein Main Donaukanals in Kehlheim.

Tour 2: Müritz Tour – die Zehn Seen Runde

Eine der interessantesten Strecken in ganz Deutschland überzeugt mit dem Charakter von vielen kleinen Seen, welche alle miteinander verbunden sind. Die Zehn Seen Runde ist als Rundweg angelegt und sowohl Start als auch Ziel der Tour ist der Woblitzsee.

Während das Kanu seicht durchs Wasser treibt, ist Entspannung sowie Erholung und dank einer Motorboot freien Zone auch absolute Ruhe gegeben. Hier lassen sich eine Vielzahl an Tieren, etwa Vögel sowie eine idyllische Flora und Fauna beobachten.
Für Abwechslung und Abenteuer auf der ca. 40 Kilometer langen Tour sorgen 4 Schleusen, welche es zu passieren gilt. Auch an Land wird immer wieder für Abwechslung gesorgt und die Tour lässt sich ideal mit Besichtigungen von Burganlagen, Kirchen, Museen oder Ausstellungen verbinden.

Tour 3: Ruhr Kanutour – grüne Idylle im Pott

Bekannt als Paddel Idylle mitten im Pott entführt eine Kanutour auf der Ruhr vom Großstadtlärm und lässt Körper und Geist vollkommen abschalten. Die Ruhr ist für Anfänger geeignet und als Startpunkt bietet sich Witten ideal an. Kanus können vor Ort am Kanuklub geliehen werden und die Strecken von rund 40 Kilometern kann nach Belieben erweitert oder verkürzt werden.

Über 2 Tage führt die Reise auf dem seichten Fluss vorbei am Kemnader See, dem Kraftwerk Blankenstein oder auch Bochum- Dahlhausen. Ist hier ein Stoop eingeplant, lässt sich dieser ideal mit einem Besuch des Eisenbahnmuseums verbinden. Zum Schluss führt die Fahrt an den Baldeneysee in Essen, dem größten der insgesamt sechs Stauseen. Hier befindet sich auch die Ruhrstaumauer und somit das offizielle Ende der 2-tägigen Fahrt.

Shopping cart