Mobilitätspreis NRW

Foto: © Petair/ stock.adobe.com

Zum ersten Mal verleiht das Bündnis für Mobilität im Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr (MUNV) den Mobilitätspreis für Nordrhein-Westfalen. Der Preis zielt darauf ab, zukunftsfähige und klimaschonende Lösungen für die Mobilität von morgen auszuzeichnen. Bewerben können sich Einzelpersonen, Unternehmen, Initiativen oder Institutionen mit innovativen Mobilitätsprojekten, die in Nordrhein-Westfalen entwickelt und umgesetzt werden. Das Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro wird in die drei besten Konzepte gestaffelt reinvestiert.

Oliver Krischer, Verkehrsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, erklärt, dass das Ziel der Landesregierung darin besteht, die Mobilität einfacher, flexibler und klimaneutraler zu gestalten. Der neue Mobilitätspreis soll die Anstrengungen von Akteuren im Bereich Mobilität in den Vordergrund rücken und gleichzeitig Menschen motivieren, die Mobilität von morgen mitzugestalten. Gesucht werden Menschen mit innovativen Ideen, die die Mobilität von Personen und Gütern auf Straße, Schiene, in der Luft oder auf dem Wasser verbessern, sei es durch nutzerfreundlichere Lösungen, kürzere Fahrzeiten oder umweltfreundliche Angebote. Dabei stehen vor allem intelligente, technische oder digitale Lösungen im Fokus, die den Transport von Personen und Gütern effizient, wirtschaftlich und umweltfreundlich gestalten.

Eine unabhängige Fachjury aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft wird die Projekte anhand verschiedener Kriterien bewerten, darunter die Förderung klimafreundlicher Verkehrsmittel, umweltfreundliche Gütertransporte und die Einzigartigkeit der Lösungen. Auch der Vorbildcharakter für andere Kommunen oder Unternehmen und die Vernetzung verschiedener Partner und Interessen spielen eine Rolle in der Bewertung.

Minister Krischer wird den MOBILITÄTSPREIS.NRW persönlich auf dem diesjährigen Mobilitätstag, der Fachkonferenz des Bündnisses für Mobilität, am 18. Dezember 2023 überreichen. Das Gewinnerprojekt erhält 15.000 Euro, der zweite Preis ist mit 10.000 Euro und der dritte mit 5.000 Euro dotiert. Die Teilnahme am Wettbewerb ist ab sofort über http://www.mobilitaetspreis.nrw möglich, und Interessierte können sich bis zum 31. Oktober 2023 bewerben. Die Preisträgerinnen und -träger werden ab Ende November online über das finale Voting auf der Website des Bündnisses ermittelt.

Basierend auf einer Pressemitteilung von Landesregierung Nordrhein Westphalen vom 28.09.2023