Schwimmcontainer im Regierungsbezirk Düsseldorf

© yanlev / stock.adobe.com

Am Dienstag, dem 19. März 2024, hat die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, zusammen mit dem Projektträger SV Bayer Uerdingen 08 den zweiten von fünf „narwali“ Schwimmcontainern im Rahmen des Modellvorhabens in Krefeld eingeweiht.

Die Staatssekretärin hat sich vor Ort ein Bild vom Modellvorhaben gemacht, das es Kindern aus dem Vorschul- und Grundschulbereich ermöglicht, die Grundtechniken des Schwimmens zu erlernen.

Düsseldorf ist der zweite Regierungsbezirk, der den narwali Schwimmcontainer auf Tour schickt, nachdem Köln den Anfang gemacht hat. Die narwali Projektgruppe hat in den letzten Monaten wertvolle Erfahrungen gesammelt und ausgetauscht, die zur Verbesserung des Modellvorhabens und der weiteren mobilen Schwimmcontainer beitragen.

Der narwali Schwimmcontainer wird für die nächsten zwei Jahre durch den Regierungsbezirk Düsseldorf touren. Die Kurse bleiben weiterhin kostenlos für alle teilnehmenden Kinder.

Das Modellvorhaben wird von der Ruhr-Universität Bochum wissenschaftlich begleitet. Eltern, Kita- und Schulleitungen werden per Fragebogen um Feedback zum Ablauf der Schwimmkurse gebeten. Die Rückmeldungen werden ausgewertet, und Verbesserungsvorschläge werden direkt in den laufenden Betrieb integriert, soweit möglich.

Die Schwimmoffensive zielt darauf ab, niedrigschwellige Angebote zur Wassergewöhnung und Wasserbewältigung anzubieten. Zusätzlich werden kostengünstig und schnell zusätzliche Wasserflächen vor Ort in den Kommunen bereitgestellt. Dies trägt dazu bei, die Wartelisten für Schwimmkurse durch das schnellere Durchlaufen der Lernstufen beim Schwimmenlernen zu reduzieren.

In jedem Regierungsbezirk wird ein Schwimmcontainer zum Einsatz kommen. Projektträger aus dem organisierten Sport werden mit den Schwimmcontainern für zwei Jahre durch die fünf Regierungsbezirke touren. Bis zum Sommer werden schrittweise drei weitere Schwimmcontainer vom nordrhein-westfälischen Hersteller ausgeliefert und eingesetzt. Die Tourenplanung bis zu den Herbstferien ist abgeschlossen, und weitere Kommunen können sich für den Zeitraum nach den Herbstferien als Standort bewerben.

Weitere Informationen zum Kinder- und Jugendsport in Nordrhein-Westfalen sind unter www.sportland.nrw verfügbar.

Basierend auf einer Pressemitteilung von Landesregierung Nordrhein-Westfalen vom 19.03.2024