Als neuntgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen ist Bonn zudem als alte Hauptstadt Deutschlands bekannt. Bonn umfasst eine Fläche von 141,06 m² und hat 330579 Einwohner. Mit 4 Stadtbezirken kommt einem Bonn doch klein vor und trotzdem hat Bonn einiges zu bieten. Nicht nur ist die Stadt eine der ältesten Städte Deutschlands, auch ist sie Hauptsitz einiger großer Unternehmen, welche mit ihren Hochhäusern das Stadtbild zusammen mit den Kirchen prägen.

Parks und Naturschutzgebiete in Bonn

  • Siegaue und Siegmündung sind zwei 1983 und 1985 ausgewiesene Naturschutzgebiete zwischen den Städten Kassel, Bonn, Sankt Augustin und Troisdorf. Das Gebiet umfasst 150,87ha mit dem Naturpark Siegmündung und 535ha mit dem Naturpark Siegaue. Beide Naturparks bilden eine strukturreiche Auenlandschaft, die zum Wandern einlädt. Leider werden die Verbote gerne missachtet und somit sind einige ansässige Tierarten weiterhin bedroht.
  • Naturpark Siebengebirge umfasst insgesamt 16000ha und ca. 50 Berge. Auf einigen dieser Berge wurden Restaurants errichtet, Hotels gebaut oder es befinden sich dort alte Burgruinen. Der größte Berg ist der Große Ölberg und misst 460,7 m. Die Gebirgskette lädt zum Wandern, Klettern und Verweilen ein.
  • Das Arboretum Park Härle befindet sich am Fuße des Siebengebirges und ist ein Landschaftspark mit einer eigenen Stiftung. Die ältesten Bäume im Arboretum wurden vom ersten Besitzer 1870 gepflanzt und sind noch heute im „Alten Park“ zu finden.
  • Der Botanische Garten Bonn gehört der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und ist einer der ältesten und traditionsreichsten botanischen Gärten Deutschlands. Die Wurzeln des Gartens reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Der Botanische Garten wurde im Zweiten Weltkrieg komplett zerstört und erst 1979-1984 wurde er, mit neuen Gewächshäusern und neuen Anlagen wiederaufgebaut.

Theater und Museen in Bonn

Als eine der bekanntesten Städte Deutschlands, besitzt Bonn einige der größten Museen und Ausstellungshäuser in Deutschland. Zudem kann Bonn als Geburtsstadt von einem der weltweit bekanntesten Komponisten, Ludwig van Beethoven, trumpfen. Dies spiegelt sich auch in den namhaften Theatern in Bonn wider.

Museen in Bonn

  • Das Haus der Geschichte ist eines von 5 großen Museen südlich vom Bonner Zentrum. Auf 3 km entlang der Bundesstraße 9 wurde dieses Museum im Jahre 1994 eröffnet und zeigt seitdem die Deutsche Geschichte ab dem Jahr 1945. Das Museum bietet freien Eintritt und hat zudem zahlreiche Wander- und Wechselausstellungen in ganz Deutschland. Das Haus der Geschichte ist eines der meistbesuchten Museen in ganz Deutschland.
  • Das LVR-Landesmuseum Bonn gehört zu den ältesten Geschichtsmuseen in Deutschland. Die zahlreichen archäologischen, kunst- und kulturhistorischen Objekte bilden rund 400000 Jahre der Menschheitsgeschichte ab. Außerdem besitzt das Rheinische Landesmuseum einen großen Saal, in dem regelmäßig alte Filme in Originalsprache mit deutschen Untertitel gezeigt werden. Hier werden auch extra für Schulklassen einmal im Jahr berühmte französische Filme gezeigt.
  • Das Ägyptische Museum gehört zur rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn. Die Ausstellung zeigt eine Sammlung von pharaonischen Originalobjekten aus dem alten Ägypten. Viele der Objekte sind Besonderheiten, die sonst nirgends zu finden sind.

Theater in Bonn

  • Die Beethovenhalle ist ein denkmalgeschütztes Konzert- und Veranstaltungshaus in Bonn. Es wurden über die Jahre 3 Hallen in dem Namen des Komponisten erbaut. Die jetzige Beethovenhalle wurde nach dem Zweiten Weltkrieg 1950 erbaut und ist seit der Fertigstellung 1959 das Wahrzeichen der Stadt Bonn. Die Beethovenhalle ist die „Heimathalle“ des Beethoven Orchesters Bonn und bietet jedes Jahr eine Feierlichkeit zu Ehren des Komponisten Ludwig van Beethoven.
  • Das Theater Bonn ist die Dachorganisation der Opern- und Schauspieleinrichtung der Stadt Bonn. Zu dem Theater Bonn gehören die Oper Bonn, das Schauspielhaus und die Schauspielhalle Beuel.
  • Das Schauspielhaus wurde direkt nach dem Zweiten Weltkrieg, als ersten Theater in ganz Deutschland, neu aufgebaut. Die Eröffnung wurde mit der Aufführung „Die Zauberflöte“ 1952 gefeiert. Das Schauspielhaus steht zudem unter Denkmalschutz.

Architektur und historische Bauwerke in Bonn

Es gibt nur wenige Städte, die so viele architektonischen Bauwerke in ihrem vollen Glanz vorzuweisen haben. Die Liste reicht von Schlössern, über Bahnhöfe bis hin zu ganzen Straßen und Häusern.

  • Das kurfürstliche Schloss ist seit 1818 der Hauptsitz der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, welche in demselben Jahr neu gegründet worden war. Zusammen mit dem Hofgarten steht das Baudenkmal unter Denkmalschutz. Ein besonderes Augenmerk liegt auf dem Koblenzer Tor mit einer vergoldeten Statue, die den Erzengel Michael zeigt.
  • Das Alte Rathaus am Bonner Marktplatz wurde im Stil des Rokoko 1737-1738 erbaut und erst 1780 vollständig fertiggestellt. Ein besonderer Blickfang ist die vergoldete Freitreppe des ehemaligen Rathauses der Stadt Bonn.
  • Das Bonner Münster ist die katholische Hauptkirche in Bonn und stammt noch zum Teil aus dem 11. Jahrhundert. Damals wurde die Kirche als romanische Stiftskirche erbaut. Im inneren sind zwei Altäre aus Marmor zu finden und eine Bronzestatue der Heiligen Helena. Die Bonner Münster hat eine Krypta und eine Gruft, die mit einer Falltür aus Bronze verschlossen ist.
  • Die St. Maria und Clemens ist eine romanische Doppelkirche und ist durch ihre reichhaltige Deckenmalerei bekannt in ganz Deutschland. Diese Kirche steht unter Denkmalschutz. Die Oberkirche ist der Gottesmutter Maria geweiht und die Unterkirche des Heiligen Clemens. Durch die Stiftauflösung ging das Inventar der Kapelle weites gehend verloren. Man fand aber nicht weit entfernt eine Gießform, die für einige Teile der Doppelkirche gebraucht wurde.
  • Die Kreuzbergkirche wurde bis zum Jahr 1627 im Auftrag des Kurfürsten auf dem Kreuzberg erbaut. Die Türme der Kirche sind von weiten Teilen Bonns zu sehen und steht als Gesamtanlage unter Denkmalschutz. Seit 1970 ist die Kirche ein Treffpunkt für internationale Bildung und Kulturaustausch.

Fazit

Bonn hat als ehemalige Hauptstadt Deutschlands so einiges zu bieten, wenn es um Museen, Kultur und die Geschichte Deutschlands geht. Aber auch die Natur in und um Bonn lädt die Menschen ein sich hier einen Urlaub zu gönnen. Bonn zeichnet sich zwar als Industrie-Stadt aus, aber kann auch in der Sparte der Naherholung durchaus mit anderen Städten mithalten. Zwar mag das Nachtleben nicht allzu turbulent sein, aber wer kulinarisch in der „Schlemmerhauptstadt Deutschlands“ nicht auf seine Kosten kommt hat etwas nachzuholen und sollte Bonn ein zweites oder auch drittes Mal besuchen kommen.

NRW - Aktuell
Logo
Shopping cart