Dortmund ist die drittgrößte Stadt Nordrhein-Westfalens und die größte Stadt im Ruhrgebiet. Ausflugsziele gibt es hier sehr viele. Egal ob es ein Abenteuer sein soll oder der Erholung dienen soll, jeder kommt hier voll auf seine Kosten! Museen, Kletterhallen, Parks, Gewässer und einiges mehr gibt es in Dortmund zu entdecken. Besonders erlebnisreich ist der Westfalenpark, der viele Attraktionen anbietet.

Zoo

Bei 230 Tierarten gibt es einiges zu entdecken – von Piranhas bis zu Giraffen wird hier jeder Tierliebhaber auf seine Kosten kommen.
Für wissbegierige Kinder und ihre Familien gibt es eine Familien-Rallye. Hierbei können mithilfe von Schautafeln an den Gehegen und durch Tierbeobachtungen Fragen beantwortet werden. In dem Zoo werden Führungen angeboten.

Naturmuseum Dortmund

Versunkene und gegenwärtige Lebensräume der Region gibt es in dem Museum zu entdecken. Von der letzten Eiszeit bis hin zur Kreidezeit und weitere Epochen sind hier vertreten. Das Highlight ist das einzige vollständige Skelett einer Wollhaarmammutkuh in ganz Deutschland.

Lehrbienenstand im Rombergpark

In diesem schönen botanischen Garten gibt es allerhand Bienen zu entdecken. Der Lebenslauf der Biene, der Lebensraum und die Herstellung des Honigs können bestaunt werden.
Eine vollautomatische Selbstwendeschleuder das Angebot ab. Nach Terminvereinbarung können hier selbstständig Waben geschleudert werden und der Honig auch verköstigt und mitgenommen werden.

Märchenbühne im Wasserschloss Haus Rodenberg

„Es war einmal…“ So oder so ähnlich beginnt ein Theaterstück auf der Märchenbühne. Besonders für Kinder ist dieses Theater eine tolle Möglichkeit, in die Fantasiewelt einzutauchen. Kinder können hier ein Handpuppentheater, tolle Geschichten und Kindermusik erleben. Das Erzähltheater für Erwachsene bietet für die Großen eine Reise in eine andere Welt.

Big Tipi – Erlebniswelt am Fredenbaum

Das größte Zelt der Welt ist ein toller Erlebnisspaß. Ein Hochseilgarten im Inneren des Zeltes sorgt für ordentlich Adrenalin im Blut. Ein Sinnespfad lädt zum Entdecken ein und eine Wasserstelle zum Plantschen und Spielen steht bereit. Auch Holzverarbeitungen und Bastelaktivitäten werden gern genutzt. In dem Naturgehege können einige Tiere bestaunt werden. Eine tolle Outdoor-Erlebniswelt!

Kletterhalle Bergwerk

Nicht nur Erwachsene kommen hier auf Ihre Kosten, sondern auch Kinder können hier die Höhe erklimmen. An vielen verschiedenen Kletterstellen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden können sich Jung und Alt ausprobieren.

Superfly – Trampolinpark

Hier kann nach Herzenslust gesprungen werden und noch vieles mehr. Neben großen Trampolinen stehen Ninja Parcours, Kletterelemente, Schwingelemente, Bereiche für den Zweikampf und ein Sprungturm bereit. In Wettkämpfen können Kräfte gemessen werden.  Die Schnelligkeit, die Balance und das Geschick werden hier super konditioniert.

Kidscountry – Hallenspielplatz

Für Kinder ein wahres Spieleparadies zum Toben. Dieser Hallenspielplatz bietet, unter anderem, allerhand Klettermöglichkeiten. Hüpfburgen, eine Wellenrutsche, unterschiedliche Tischspiele. All die tollen Spielmöglichkeiten lassen Kinderherzen höherschlagen. Geburtstagsfeiern können hier ausgerichtet werden und auch für Tagesausflüge oder Spielnachmittage mit den Freunden und der Familie ist Kidscountry perfekt!

Westfalenpark

Dieser Park lädt zum Verweilen und Staunen ein. Ein Besuchermagnet sind die verschiedenen 3.800 Rosensorten, die in dem Park zu finden sind. Eine Kleinbahn führt durch den 70 Hektar großen Park. Ein kleiner Teich lädt zum Bootsfahren ein. Kinderspielplätze und ein Naturschutzhaus runden den Park ab. Im Sommer werden auf der Open-Air-Bühne Veranstaltungen stattfinden und auch Floh- und Kreativmärkte finden im Westfalenpark statt. Hier lohnt sich ein Ausflug über einen ganzen Tag.

Radtouren durch Dortmund und Umgebung

Auf vielen tollen Entdeckungsrunden können besondere Häuser, Gewässer und Museen angesteuert werden. Einiges an Kondition ist erforderlich, um vieles ansehen zu können. Ein Picknick oder ein Halt an einem Restaurant für einen kleinen Snack oder ein Eis rundet jede Radtour ab.
Besonders zu empfehlen ist eine ungefähr 2,5-stündige Tour beginnt am Bahnhof Dortmund-Lütgendortmund-Nord, führt in Grutholz an einem Wildgehege vorbei, geht weiter bis zum Brunosee. Der nächste Aussichtspunkt ist das Emscher Sperrwerk, von dem aus das Hochwasser-Rückhaltebecken gesehen werden kann. Ein altes Hebewerk ist an der Strecke zu sehen und das Wasserschloss Bladenhorst wird angesteuert. Nach knappen 39 km Fahrt ist der Startpunkt, der Bahnhof, wieder erreicht.

Freibad Stockheide

Neben Schwimmerbecken und Nichtschwimmerbecken gibt es weitere Highlights zu finden.
Ein Beachvolleyball-Feld lädt zum aktiven Spielen ein. Für eine kurze Auszeit außerhalb des Wassers ist die Bewegungsbaustelle optimal! Kinder können hier mit großen Spielbausteinen tolle Türme bauen und diese auch erklimmen. Eine große Wiese lädt zum Verweilen und Sonnenbaden ein.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Dieses Museum stellt die Kulturgeschichte dar – von der Antike bis hin zur Neuzeit. Spätrömische Münzen, das Raritätenkabinett der Renaissance und Gemälde ab dem 18. Jahrhundert sind hier zu finden. Das Besondere an diesem Museum ist, dass es fünf Museen unter einem Dach sind, somit gibt es sehr viel zu entdecken.

Brauerei-Museum

Die Stadt Dortmund gilt seit 1950 als Bierstadt. In diesem Museum wird nicht nur der Prozess des Brauens ausführlich dargestellt, sondern auch die Geschichte Dortmunder Brauereien. Das Bierbrauen im Mittelalter ist hier genauso zu bestaunen, wie die aktuellen Schritte in der industriellen Produktion. Ein idealer Ausflugsort für Liebhaber des Hopfengetränks!

Burgruine Syburg

Die Syburg entstand im 8. Jahrhundert und wurde von Karl dem Großen zur Verteidigung genutzt. Ein Kriegerdenkmal zu Ehren der Gefallenen im Ersten Weltkrieg und ein Kaiser Wilhelm-Denkmal sind hier zu sehen.

Mahn- und Gedenkstätte Steinwache

Eine Ausstellung in der Gedenkstätte mit dem Namen „Widerstand und Verfolgung in Dortmund 1933-1945“ erinnert an die Zeit des Nationalsozialismus. Diese Steinwache, ein Bau in der Nähe des Bahnhofes, wurde als Polizeiwache genutzt und ab dem Jahr 1933 von der Gestapo. Ein idealer Ort, um in die Geschichte einzutauchen.

Fazit

Ein Ausflug nach Dortmund lohnt sich!  Hier findet jede Familie das Richtige für sich und erlebt einen tollen Tag! Kleine und auch große Kinder können hier aktiv werden und auch Kultur erleben.

 

NRW - Aktuell
Logo
Shopping cart