Die Stadt Minden ist eine der bekanntesten Städte in Nordrhein-Westfalen. Ihre Nähe zur Weser und ihre lange geschichtliche Bedeutung für die Region haben der Stadt zu ihrer Bedeutung verholfen.
Um die Stadt Minden herum erstreckt sich das Mindener Land. Das Mindener Land bildet einen Landschaftsraum im Nordosten von Nordrhein-Westfalen. Die Landschaft ist vor allem durch die Weser und das sie umgebende Tiefland geprägt. Das Mindener Land umfasst das mittlere Wesertal, die Raden-Diebpenauer Geest und das Lübbeker Lößland.

Ausflugsziele, Wahrzeichen und kulturelle Highlights

Die Stadt Minden und ihr Umland bieten viele verschiedene Möglichkeiten für die spannende Freizeitgestaltung, Ausflüge, kulturelle Entdeckungsreisen sowie Wanderungen und Fahrradtouren.
Das Stadtgebiet selbst lädt mit Theatern und Museen, Parks und Grünanlagen, Veranstaltungen und Restaurants zu Entdeckungsreisen und Städtetrips ein.
Das Mindener Land besticht mit einer idyllischen und kulturreichen Landschaft und lädt zur Erkundung mit dem Fahrrad oder zu Fuß im Rahmen eines Wanderausfluges ein. Die wasserreiche Region ist wie geschaffen für Abkühlung in den warmen Sommermonaten und ausgedehnten Wasserspaß.

Das Wasserstraßenkreuz Minden

Eins der wichtigsten Bauwerke der Stadt Minden ist das Wasserstraßenkreuz Minden als Teil des Mittellandkanals. Es liegt im nordöstlichen Teil der Stadt und besteht aus einer langen Trogbrücke, die über die Weser führt und verschiedenen Schleusen. Das Wasserstraßenkreuz ist ein absolutes Highlight und unbedingt einen Besuch wert, denn diese Art Wasserstraßenkreuze sind selten. In Deutschland gibt es insgesamt nur zwei.

St. Gorgonius

St. Gorgonius ist als auch der Mindener Dom bekannt und ist ebenfalls eins der wichtigsten Bauwerke der Stadt Minden. Er wurde als Bischofskirche etwa im neunten Jahrhundert unter Karl dem Großen als Teil des Bistums Minden erbaut. Seit dieser Zeit hat die Kirche eine wechselvolle Geschichte erlebt, die sich auch in ihrer Architektur widerspiegelt.

Die Mindener Altstadt

Die Altstadt der Stadt Minden ist das Herzstück der Stadt. Hier reihen sich historische Gebäude unterschiedlichster Baustile aneinander. Darunter auch Bauwerke der Weserrenaissance, einem Baustil mit besonderer historischer Bedeutung für die Region. Ein prägnantes Beispiel ist das sogenannte Windloch. Ein Fachwerkhaus und das kleinste Haus der Festung Minden.

St. Martini

Ebenfalls in der Mindener Innenstadt befindet sich die St. Martini Kirche aus dem elften Jahrhundert. Das Bauwerk enthält Elemente des romanischen und des gotischen Stils und verfügt über eine beeindruckende historische Orgel. Auf dem Hof der Kirche befindet sich das sogenannte Keilstück. Die begehbare Skulptur wurde von dem Künstler Wilfried Hagebölling geschaffen.

Die Alte Münze

Das Haus Alte Münze gilt als eins der ältesten Steinhäuser Westfalens und wurde Anfang des 13. Jahrhunderts erbaut. Das gut erhaltene Gebäude beherbergt ein gemütliches Restaurant.

Das Preußenmuseum in Minden

Das LWL-Preußenmuseum Minden befindet sich in einem Gebäude, das in früheren Zeiten als Definitionskaserne der Festung Minden diente. Das Gebäude entstand Anfang des 19. Jahrhunderts. Das Museum befindet sich im Wandel und befasst sich unter anderem mit der preußischen Geschichte der Region.

Das Mindener Museum

Das Minder Museum findet sich in einem Gebäude, das im Stil der Weserrenaissance erbaut wurde, und widmet seine Ausstellungen vor allem der regionalen Geschichte der Stadt und seiner Region. Zu dem Museum gehört noch ein Kaffeemuseum.

Das Stadttheater Minden

Das Theater wurde Anfang des 20. Jahrhunderts im neobarocken Stil erbaut und bringt seitdem regelmäßig verschiedenste Stücke auf die Bühne.

Die Mindener Stichlinge

Die Stadt Minden verfügt auch über eine lange Tradition im Kabarett. Die Mindener Stichlinge sind eine Amateur-Kabarettgruppe, die seit mehreren Jahrzehnten preisgekröntes Kabarett auf hohem Niveau präsentiert.

Der Mindener Jazz-Club

Der Mindener Jazz-Club besteht seit den Fünfzigerjahren des letzten Jahrhunderts und ist einer der ältesten seiner Art. An diesem Ort haben schon bekannte internationale Größen des Genres gespielt. Der Mindener Jazz-Club veranstaltet regelmäßig Konzerte.

Der Glacis Park

Der bekannteste Park der Stadt Minden befindet sich auf dem Gelände der historischen Glacis der Festung Minden. Der Park wurde Ende des 19. Jahrhunderts nach dem Rückbau der preußischen Befestigungsanlage angelegt und in den folgenden Jahren erweitert. Heute ist der Park besonders für seinen alten Baumbestand und seine verschiedenen Themengärten bekannt.

Das Mindener Volksfest

Das Mindener Volksfest wird jedes Jahr mit zahlreichen Besuchern feiert. Neben verschiedenen Veranstaltungen und Konzerten wird eine Bootsparade inklusive Höhenfeuerwerk auf der Weser veranstaltet.

Der Werre-Weser-Kuss

Als Werre-Weser-Kuss wird ein idyllischer Aussichtsplatz entlang der Radstrecke Else-Werre bezeichnet. Von diesem Platz aus hat man einen herrlichen Blick über die sich kreuzenden Flüsse eingebettet in schönster Natur.

Das Hiller Moor

Das Hiller Moor oder auch Großes Torfmoor bezeichnet eine Hochmoorlandschaft, die Ausflüglern und Naturbegeisterten ein ganz besonderes Erlebnis verspricht. Die eigenwillige, etwas raue Moorlandschaft ist nicht nur ein Rückzugsort für unterschiedlichste Tier und Pflanzenarten, sie lässt sich auch hervorragend im Rahmen einer Wanderung erkunden. Der sogenannte Moor-Erlebnis-Pfad führt Besucher entlang verschiedener Stationen durch die Landschaft. Hier befindet sich auch das Freibad Gehlenbeck, dass zu Wasserspaß in der Natur einlädt. Angegliedert ist auch eine Dauerausstellung, die über das Hochmoor informiert.

Das Scheunenviertel

Als Scheunenviertel wird ein neuerliches Kulturdenkmal bezeichnet. Das Scheunenviertel besteht aus mehreren historischen Gebäuden, darunter auch viele alte Scheunen. Das Denkmal ist gut erhalten und bietet einen ausgezeichneten Einblick in die historische, landwirtschaftlich geprägte dörfliche Lebensweise.

Minden und Umgebung – ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie

Die Stadt Minden und das Mindener Land bieten eine abwechslungsreiche Fülle verschiedenster Ausflugsziele, kultureller Entdeckungsmöglichkeiten, Konzerten und Veranstaltungen. Dieser bunte Mix stellt sicher, dass für jeden Geschmack etwas Passendes dabei ist. Die Innenstadt und das gesamte Stadtgebiet vereinen die kulturreiche Geschichte der Regionen mit einer Vielzahl spannender Veranstaltungen.
Das Mindener Land ist nicht nur ideal für ausgedehnte Ausflüge mit dem Fahrrad, auch ausgedehnte Wanderungen bieten sich dank des weitverzweigten Netzes an Wegen durch die unterschiedlichsten Landschaften an. Die vielen Flussläufe in der Region locken vor allem im Sommer Wassersportler und Badebegeisterte an.

NRW - Aktuell
Logo
Shopping cart