Förderung für die Erneuerung des Stadtbahnnetzes in Bielefeld

© Kara / stock.adobe.com

Die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat als erklärtes Ziel, mehr Menschen dazu zu bewegen, auf die Schiene umzusteigen. Minister Oliver Krischer, zuständig für Umwelt, Naturschutz und Verkehr, betonte, dass der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) eine echte Alternative zum Individualverkehr werden soll. Dies erfordert eine moderne und vernetzte Infrastruktur, um die Mobilität in Stadt und Land zuverlässig, nachhaltig, barrierefrei und sicher zu gestalten. Aus diesem Grund hat das Land eine umfassende ÖPNV-Offensive gestartet, die den ÖPNV im gesamten Land verbessern soll.

Ein Teil dieser Initiative ist die Erneuerung der Stadt- und Straßenbahnnetze in den Kommunen, die vom Land mit einer Milliarde Euro bis 2031 unterstützt wird. Dies ermöglicht Verkehrsunternehmen und Kommunen, das System-Upgrade ihrer Betriebsanlagen, das eine zukunftsfähige Mobilität ermöglicht, umzusetzen. Aktuell fließen etwa zehn Millionen Euro an Landesmitteln nach Bielefeld, um die Verkehrssysteme des Betreibers der Stadtbahn Bielefeld, „moBiel“, zu erneuern. Um die Projekte zu beschleunigen, wurde für viele Erneuerungsmaßnahmen der vorzeitige Maßnahmenbeginn genehmigt, sodass die Bauvorhaben bereits vor Erhalt der Zuwendungsbescheide begonnen werden konnten.

Das dritte Maßnahmenbündel für die Jahre 2024/2025 umfasst Förderbescheide für insgesamt 20 Einzelmaßnahmen, die am Dienstag, dem 13. Februar 2024, von Verkehrsminister Oliver Krischer übergeben wurden. Diese Maßnahmen zielen darauf ab, die Gleisinfrastruktur, Bahnhöfe, Haltestellen sowie Betriebs- und Leittechnikeinrichtungen zu erneuern. Die Gesamtausgaben belaufen sich auf rund 18,5 Millionen Euro, wovon das Land Nordrhein-Westfalen etwa 1,7 Millionen Euro übernimmt.

Minister Oliver Krischer betonte, dass das Land die Verbesserung des öffentlichen Personennahverkehrs unterstützt, auch in Bielefeld. Die Stadtbahn werde für die Zukunft fit gemacht, und die Infrastruktur werde gestärkt, damit sich die Bürgerinnen und Bürger von Bielefeld weiterhin auf ihren ÖPNV verlassen können.

Das Stadtbahnnetz in Bielefeld wird in den nächsten Jahren erheblich erweitert. Der dritte Nahverkehrsplan der Stadt sieht umfangreiche Stadtbahnausbauprojekte vor. Diese sollen dazu führen, dass das Stadtbahnnetz bis zum Ende des laufenden Jahrzehnts um etwa 40 Prozent erweitert wird.

Die konkret unterstützten Einzelmaßnahmen umfassen verschiedene Bereiche wie Gleisbau, Signaltechnik und Bahnstrom. Sie werden durch die jetzt übergebenen Förderbescheide finanziert.

Basierend auf einer Pressemitteilung von Landesregierung Nordrhein-Westfalen vom 13. Februar 2024