Die kreisfreie Stadt Hamm befindet sich im östlichen Ruhrgebiet in Nordrhein-Westfalen und gehört zum Regierungsbezirk Arnsberg. Hamm ist zudem Sitz des größten deutschen Oberlandesgerichts, hat mehr als 180.000 Einwohner und bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Baudenkmäler und zugleich ein attraktives Nachtleben. Aber auch wunderschöne Parkanlagen sowie interessante Bauwerke laden viele Besucher zum Verweilen ein.

Die Besonderheiten der Stadt Hamm

Ein besonderes Merkmal von Hamm ist der berühmte gläserne Elefant, der als Wahrzeichen der Stadt gilt und im Maximilianpark steht. Er ragt mit seinen 35 Metern majestätisch in die Luft und ist somit ein absoluter Anziehungspunkt für große und kleine Besucher. Neben dem großen Elefanten finden Besucher in der ganzen Stadt verteilt kleinere Geschwister, die mittlerweile absolute Wahrzeichen der Stadt Hamm sind. Zusätzlich zum riesigen Elefanten befindet sich in Hamm auch der größte südindische Tempel Europas, der jedes Jahr etwa 15.000 Hindus zu sich ruft. Hier findet nicht nur ein beeindruckendes Tempelfest statt, sondern auch eine einzigartige Prozession, an der jeder Hindu teilnimmt.
Der Ursprung des Elefanten war die Bundesgartenschau 1984 und entstammt der Idee des Künstlers und Architekten Horst Rellecke. Aufgestellt wurde der Elefant im Maximilianpark, der zahlreiche Kletternetze, Spieldünen und Wasserplätze bietet, um sich den ganzen Tag dort aufzuhalten. Während die Kleinen die Spielplätze nutzen, haben die Erwachsenen die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen in den kleinen Innen- und Außengastronomien etwas Erholung zu finden.

Wunderschöne Ausflugsziele in Hamm

Die vielen verschiedenen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele können nicht nur mit dem PKW erreicht werden, sondern auch durchaus mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Aber auch das Rad wird immer wieder gerne genutzt, um sich in Hamm von A nach B zu bewegen. Ein beliebtes Ausflugsziel für viele Besucher ist das Schloss Heessen, welches nicht nur durch sein imposantes Bauwerk auffällt, sondern auch ein staatlich anerkanntes Internat ist.
Ebenfalls sehr interessant ist das Schloss Oberwerries, welches inmitten einer wunderschönen Natur liegt und von einem kleinen Gewässer sozusagen eingekesselt ist. Besucher haben hier sogar die Möglichkeit im Schloss zu übernachten, was gerade für größere Gruppen immer wieder ein Highlight ist. Als kleine Stärkung wird im Innenhof neben einer köstlichen Tasse Kaffee natürlich auch frisch gebackener Kuchen angeboten.
Wer sich gerne in der Natur aufhält, sollte das Naturschutzgebiet Lippeaue besuchen, denn es ist eine wunderbare Kombination aus Natur und Landschaft. Hier wird den Besuchern vom erhöhten Kanal aus ein wundervoller Blick über die Lippe geboten, um gleichzeitig auch die verschiedenen Landschaftsbögen zu genießen.

Der Tourismus in der Stadt Hamm

Der Tourismus in Hamm hat in den letzten Jahrzehnten immens zugenommen und so ist es auch kein Wunder, dass es überall in der Stadt kleine Pensionen in Familienbesitz gibt, die Zimmer zur Übernachtung anbieten. Aber auch große Hotels in der Nähe des Hammer Bahnhofs sind für Besucher interessant, denn sie laden mit ihren modernen Unterkünften zur Übernachtung ein. Es muss jedoch nicht immer eine Hotelübernachtung sein, denn es gibt auch Fremdenzimmer, die einfach perfekt für den kleinen Geldbeutel sind.
Mittlerweile gibt es in der kleinen Stadt auch noch ansprechende Wellnesshotels, die mit zusätzlichen Wellnesspaketen zum Entspannen einladen. Die Unterkünfte sind gut gelegen und bieten die Möglichkeit, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, die Sehenswürdigkeiten und die Highlights der Stadt zu erreichen. Das öffentliche Verkehrsmittelnetz ist gut ausgebaut und bietet die Option, innerhalb kürzester Zeit am gewünschten Ort zu sein.
Der Hammer Bahnhof zeichnet sich durch seine optimalen Verkehrsanbindungen aus, sodass auch Ausflüge in nächstgelegene Großstädte, beispielsweise Dortmund, durchaus möglich sind. Zahlreiche Parkplätze ermöglichen jedoch auch die Erkundung der Stadt mit dem eigenen PKW. Allerdings sind die Parkplätze nicht gebührenfrei und nur begrenzt vorhanden, sodass es sich empfiehlt, bereits vorher nach passenden Parkplätzen Ausschau zu halten. Restaurants, Bars, Kneipen und Kultureinrichtungen runden das Tourismus-Angebot der Stadt Hamm perfekt ab.

Attraktive Sehenswürdigkeiten in Hamm

Ein besonderes Hauptaugenmerk liegt sicherlich auf dem gläsernen Elefanten und dem südindischen Tempel, doch es noch viele weitere denkmalwürdige Sehenswürdigkeiten, die zu einem Besuch einladen. Das Schluss Heessen ist eines dieser beeindruckenden Bauwerke, welches zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt. Besonders auffallend ist der münsterländische Treppengiebel, der direkt ins Auge sticht. Das gilt auch für das Haus Emelinghoff, welches neben einer eigenen Kapelle auch ein kleines Glockentürmchen hat. Wer alte Sehenswürdigkeit liebt, sollte in jedem Fall auch den ehemaligen Rittersitz Haus Hohenover sowie das barocke Wasserschloss Oberwerries besuchen.
Neben den großen Sehenswürdigkeiten hat die Hammer Innenstadt auch noch das eine oder andere Kleinod zu bieten. Dazu gehört beispielsweise das Haus Vorschulze, welches im Jahr 1744 erbaut wurde. Aber auch das aus dem 18. Jahrhundert stammende Stunikenhaus zählt zu den Sehenswürdigkeiten, welche sich jeder einmal angesehen haben sollte. Das gilt auch für das Bauhaus Henin aus dem Jahr 1516. Es ist das älteste Haus in Hamm und somit auf jeden Fall eine absolute sehenswert. Zusätzlich dazu finden Besucher attraktive Naturlandschaften mit wunderschön angelegten Parks, die zum Verweilen, Spazierengehen und Genießen einladen.

Das Nachtleben in der Hammer Stadt

Nicht nur die Sehenswürdigkeiten und alten Bauwerke sind ein Muss bei einem Besuch in Hamm, auch das Nachtleben kann sich sehen lassen. In erster Linie bietet sich die Hammer Innenstadt an, die einige Kneipen, Bars und Restaurants beherbergt. In Sachen Gastronomie punktet die Innenstadt mit bekannten Köstlichkeiten aus der Türkei, Italien und Deutschland, doch auch die internationale Küche ist in Hamm durchaus zu finden. Ein Kino gehört in jedem Fall auch zu Hamm, wo die Besucher eine umfangreiche Filmauswahl finden, die sogar bis tief in die Nacht laufen und ausreichend Abwechslung in jedem Genre bieten.
Bars und Kneipen öffnen in den frühen Abendstunden und bleiben bis zum nächsten Morgen geöffnet. Hier findet ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm von Livemusik bis hin zu interessanten Acts statt, welche die Besucher zum Lachen bringen. Auch besondere Unterhaltungskonzepte sind in Hamm zu finden und sorgen somit für individuell gestaltete Besuchertage. Außerhalb der Innenstadt gibt es die eine oder andere Diskothek, die Musik aus allen Jahrzehnten anbietet und somit nicht nur die Jugend zum Tanzen einlädt.

NRW - Aktuell
Logo
Shopping cart