Einzigartig im Netz

Internet
© Urupong / stock.adobe.com

Jeder Mensch ist einzigartig, doch die meisten sind nicht einzigartig genug, um aufzufallen. Doch gerade das ist im Show-Geschäft und auch allgemein im Marketing sehr wichtig. Wer sich aus der großen Masse hervorhebt, der kann im heutigen Digitalzeitalter viel erreichen. Einige Influencer verdienen mit ihren Selbstpräsentationen Millionen an EUR.

Das Internet als Bühne der Selbstdarstellung

Sich selbst ins beste Licht zu rücken, hat nichts mit Eitelkeit zu tun, sondern es ist inzwischen notwendig, um überhaupt von der Allgemeinheit wahrgenommen zu werden. Wer sich nicht selbst im besten Lichte präsentiert, der gerät schnell ins Hintertreffen.

In den letzten Jahrzehnten hat sich viel bei den sozialen Interaktionen der Menschen geändert. Man trifft sich im Netz, z.B. auf Facebook oder Instagram. Man kommuniziert immer mehr per Chat und E-Mail, Telefonate werden seltener. Die digitale Infrastruktur wächst rasant und mit ihr wachsen auch die Möglichkeiten, die eigenen Talente sinnvoll zu nutzen.

Wer etwas auf sich hält, besitzt verschiedene Accounts in den sozialen Netzwerken oder sogar eine eigene Domain mit entsprechendem Internetauftritt.

Eine eigene Domain ist inzwischen für viele Gewerbetreibende und größere Firmen, aber auch kleinere Kreativschaffende, wie z.B. Musiker, Schauspieler und Künstler obligatorisch, denn das unterstreicht deren Exklusivität. Eine jede Domain gibt es (zumindest mit einer bestimmten Endung) weltweit nur ein einziges Mal.

Was bringt eine eigene Domain?

Eine eigene Domain kaufen und nutzen, erhöht die Sichtbarkeit im Netz und bietet bessere Erfolgschancen. Optimal sind Angebote mit Wildcard-SSL-Zertifikat und einem leistungsstarken E-Mail-Postfach. Ein schnelles Hosting und eine technisch gut aufgebaute Webseite erhöhen die Chancen zu ranken (Lesetipp: SEO und Onlinemarketing).

Bei der Domain handelt es sich um die Adresse einer Webseite, die auch für den E-Mail-Verkehr Verwendung findet. Sie setzt sich aus dem Namen der Homepage und der Domain-Endung zusammen. Da es die Domain, wie bereits erwähnt, nur ein einziges Mal weltweit gibt, sind beliebte Namen oft schon besetzt. Allerdings ist es möglich, dieselben Begriffe mit jeweils einer anderen Endung, der sogenannten Top-Level-Domain (.tld), zu kombinieren, denn die Exklusivität bezieht sich nur auf die gesamte Domain. So könnte es beispielsweise zum einen eine Webseite „www.Tonis-Tierseite.de“ und zum anderen eine „www.Tonis-Tierseite.com“ geben.

Diese Domain-Endungen stehen zur Verfügung

Die bekannteste Domain-Endung in Deutschland ist zweifelsohne die „.de“ Endung, gefolgt von „.com“ und (seltener) die „.net“.

Österreichische Domains verfügen sehr oft über die Endung „.at“ und Schweizer Domains enden häufig mit „.ch“. Die Endungen „.com“ und „.net“ sind aber auch dort üblich.

Darüber hinaus gibt es noch viele weitere, wie z.B. die Endungen „.me“ und „.org“ (die ursprünglich nur für Organisationen gedacht war).

Auch die Endung „.eu“ ist vor allem im europäischen Raum gebräuchlich. Etwas ausgefallener sind „.io“, „.ai“, „.cloud“, „.info“ und „.online“.

Allgemein verwenden Webseitenbetreiber und Firmen, die im regionalen deutschen Umfeld agieren, am liebsten die Endung „.de“. Dieser Domain-Endung wird innerhalb Deutschlands viel Vertrauen entgegengebracht.

Wer sich international aufstellen will, wählt in Deutschland in der Regel „.com“, „.net“ oder „.eu“.

Selbstverständlich ist es möglich, mehrere Domains zu registrieren, beispielsweise eine mit der Endung „.com“ und eine mit „.de“. Der Webseitenbesitzer sichert sich somit seinen Wunschnamen und schlägt der Konkurrenz ein Schnippchen, indem er andere gebräuchliche und gefragte Endungen belegt.

Der Betreiber legt fest, welche Domain beim Aufruf der Webseite in der Adresszeile erscheint. Es lässt sich eine automatische Weiterleitung der weiteren Domainnamen einrichten. Vor allem konkurrenzstarke Unternehmen machen von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Fazit

Eine eigene Domain sorgt dafür, dass sich die Webseite und deren Betreiber online leichter finden lassen. Mit ihr heben sich Unternehmer erfolgreich von der Konkurrenz ab und sie schaffen somit ein Branding. Außerdem erhält man eine eigene E-Mail-Adresse. Das hinterlässt einen professionellen und exklusiven Eindruck. Wer eine eigene Domain wünscht oder dringend benötigt, sollte sich beeilen. Einen Domainnamen mit der Wunschendung gibt es nur ein einziges Mal. Viele namhafte Unternehmer sichern sich ihre Domain gleich mit mehreren Endungen und schaffen sich so die Konkurrenz vom Hals.