Schulferien in NRW 2024 / 2025

Schulferien
© U. J. Alexander / stock.adobe.com

Alle Kinder in NRW freuen sich, wenn nach der Schulzeit endlich die Ferien beginnen. Für die Eltern kann die Ferienbetreuung jedoch zu einer Herausforderung werden, vor allem, wenn sie selbst in dieser Zeit berufstätig sind. Falls es keine Möglichkeit gibt, die Betreuung der Kinder durch Großeltern oder andere Personen zu gewährleisten, müssen die Eltern ihren eigenen Urlaub genau planen, um diese dennoch erbringen zu können. Außerdem nutzen viele Familien vor allem die Sommerferien, um gemeinsam für mehrere Wochen zu verreisen. Auf diese Weise macht fast ganz Deutschland während der Sommerferien Urlaub (Lesetipp: das waren die Schulferien 2023/2024). So kann die eigene Urlaubsplanung im Betrieb schnell zu einer Herausforderung werden, wenn man mehrere Kollegen hat, die im selben Zeitraum freihaben wollen.

 

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Beginn der Sommerferien fällt jedes Jahr unterschiedlich aus. 2024 beginnen diese bereits am 08. Juli, im Jahr darauf am 14. Juli und 2026 gar erst am 20. Juli.
  • Der erste Tag der Sommerferien fällt 2024 offiziell auf einen Montag, natürlich kann man die beiden Wochenendtage zuvor jedoch bereits zu den Ferien zählen.
  • Im Vergleich zu anderen Bundesländern hat NRW keine Pfingstferien. Stattdessen wird der Dienstag nach dem Pfingstwochenende als einzelner Ferientag gewährt.
  • Zusätzlich zu den Ferien werden Brückentage gewährt (hier die Brückentage 2023/2024). Diese werden von den Schulen individuell vergeben und die Schüler entsprechend informiert. Im Jahr 2024/25 gibt es insgesamt 4 mögliche Brückentage.

 

Die Schulferien im Jahr 2024 im Detail

Das Schuljahr 2024/25 beginnt am Mittwoch, dem 21. August 2024. Somit haben die Schüler einen zusätzlichen Ferientag zu den regulären 6 Wochen Sommerferien. Vom 14. bis zum 26. Oktober sind die Herbstferien angesetzt. Im Vergleich zu anderen Bundesländern sind diese mit insgesamt 2 Wochen Dauer besonders lang. Die Weihnachtsferien beginnen am Montag, 23.12.24 und enden am Montag, 06.01.25. Da dieser ein Feiertag ist, erhalten die Kinder hier ebenfalls einen zusätzlichen freien Tag zu den üblichen 2 Wochen. Zusammen mit dem Wochenende vor Ferienbeginn ergeben sich somit insgesamt 17 freie Tage, die für einen Urlaub oder gemeinsame Ausflüge genutzt werden können.

Schulferien im Jahr 2025

Die Zeit bis zu den Osterferien kann für die Schüler jedoch ziemlich lang erscheinen, denn diese beginnen erst am Montag, 14. April 2025. Auch hier haben die Kinder insgesamt 2 Wochen die Gelegenheit, um sich vom Schulalltag zu erholen und an den Feiertagen Ostereier zu suchen. Das Pfingstwochenende wird im Jahr 2025 – wie in NRW üblich – mit dem Ferientag am Dienstag, 10. Juni 2025 aufgestockt, sodass die lange Wartezeit bis zu den Sommerferien etwas besser überbrückt werden kann. Die Sommerferien in NRW beginnen 2025 am Montag, dem 14. Juli.

Bewegliche Feiertage

Die Anzahl der beweglichen Feiertage, die jedes Jahr vergeben wird, kann variieren. Während sie im Schuljahr 2022/23 noch 3 Tage betrug, sind es 2024/25 insgesamt 4 bewegliche Feiertage, die von den Schulen individuell vergeben werden können. Das genaue Datum der Tage muss den Schülern und ihren Eltern spätestens 8 Wochen vor Beginn der Sommerferien mitgeteilt werden. Eine einheitliche Regelung der Ferientage zwischen den jeweiligen Schulen und den Gemeinden ist ebenfalls erstrebenswert. So sollte zumindest einer der beweglichen Feiertage für Heimatfeste, Karneval oder Ähnliches reserviert werden.

Halbjahreszeugnisse

Das erste Schulhalbjahr endet in NRW am Freitag, dem 07. Februar 2025 mit der Vergabe der Halbjahreszeugnisse. In Grundschulen werden diese im Zeitraum vom 03. bis zum 07. Februar 2025 ausgegeben. Im Folgejahr erfolgt die Verteilung der Halbjahreszeugnisse am Freitag, dem 06. Februar 2026. Die Jahreszeugnisse werden am Freitag, dem 11. Juli 2025, ausgehändigt. Damit endet dieses Schuljahr für Lehrer und Schüler offiziell. Bei Schulen, an denen samstags unterrichtet wird, fällt der Tag der Zeugnisvergabe entsprechend auf den 12. Juli 2025.

Wie werden die Sommerferien festgelegt?

Die Sommerferien für Deutschland finden jedes Jahr im Zeitraum vom 20. Juni bis zum 15. September statt. Die genauen Ferienzeiträume werden dabei langfristig im Voraus vom Kultusministerium geplant und beschlossen. Bei der Planung wird eine regionale Staffelung der Sommerferien berücksichtigt. 2025 beginnen die Sommerferien in NRW vergleichsweise spät. Während das Bundesland 2023 bereits als Erstes in die Sommerferien gestartet war, begannen die Ferien im Folgejahr erst am 08. Juli und waren damit im bundesweiten Vergleich eher im Mittelfeld angesiedelt. Auch in diesem Jahr gibt es einige Bundesländer, wie Sachsen oder Thüringen, bei denen die Sommerferien bereits am 28. Juni 2025 beginnen. Andere, wie Baden-Württemberg, starten hingegen erst Ende Juli mit dem Ferienbeginn. Somit liegt NRW auch in diesem Jahr wieder etwa in der Mitte, was den Sommerferienbeginn betrifft.

Im Folgejahr beginnen die Sommerferien in NRW sogar noch später und finden vom 20. Juli 2026 bis zum 01. September 2026 statt. Damit steht das Bundesland hinter Baden-Württemberg und Bayern, deren Sommerferien traditionell besonders spät beginnen, in diesem Schuljahr an drittletzter Stelle im gesamtdeutschen Vergleich. Im Jahr 2025 haben alle Bundesländer vom 28. Juli bis zum 8. August gemeinsam Sommerferien. 2026 ist dies hingegen nur für den Zeitraum vom 03. bis zum 07. August der Fall.

Wichtige Informationen zu den Schulferien in NRW

Falls die Schulferien offiziell an einem Montag beginnen, haben die Schüler bereits am Wochenende zuvor schulfrei, sofern an den Schulen kein Samstagsunterricht stattfindet. Dasselbe gilt auch an den Wochenenden vor Schulbeginn, der in vielen Fällen auf einen Montag fällt. Vor allem in den Sommerferien kann dies an den Wochenenden zu größeren Staus führen, da viele Familien die freien Tage nutzen, um in einen gemeinsamen Urlaub zu starten. Auch an den Flughäfen in Deutschland kommt es in dieser Zeit oft zu Chaos, da die Deutschen in der Regel immer dieselben beliebten Urlaubsziele in der Ferienzeit mit dem Flugzeug erreichen wollen. Hinzu kommt die Tatsache, dass in vielen Hotels und Ferienanlagen immer samstags Check-in bzw. Check-out stattfindet, weshalb die Autobahnen in Deutschland und anderen Ländern an diesen Tagen stark überlastet sind. Besonders schwierig wird es, wenn gleich mehrere Bundesländer gleichzeitig in die Sommerferien starten. Deshalb hat es sich bewährt, den Beginn der Sommerferien, je nach Bundesland und Jahr individuell festzulegen.

Um die Staus am Tag der An- und Abreise zu vermeiden, bietet es sich an, diese bereits in den frühen Morgenstunden zu beginnen. Auch der Tank des Autos sollte möglichst voll sein, wenn man in den Urlaub startet. Gerade zu Ferienbeginn steigen die Spritpreise an Autobahnen nämlich oft deutlich an. Falls es möglich ist, kann der Urlaubsstart auch unter der Woche stattfinden. So lassen sich Staus, teure Flüge und Stress während der Reise ebenfalls oft vermeiden.

Falls Eltern mit ihrem Kind bereits vor Beginn der Sommerferien verreisen wollen, benötigt es hierfür eine offizielle Abmeldung seitens der Schule, da in ganz Deutschland derzeit die Schulpflicht herrscht. Daher muss die Schule die Abwesenheit im Vorfeld offiziell genehmigen. Falls man dies außer Acht lässt, und seinem Kind lediglich eine Entschuldigung für die Fehltage ausstellt, handelt man gesetzeswidrig und kann dafür mit einem Bußgeld belegt werden.

Schulferien und Urlaubsplanung

Arbeitnehmer mit schulpflichtigen Kindern müssen bei ihrer eigenen Urlaubsplanung die gesetzlichen Ferienzeiten berücksichtigen. Gerade in einem Betrieb mit mehreren Mitarbeitern, auf die das zutrifft, kann die Planung dabei eine echte Herausforderung darstellen, vor allem, wenn es wichtig ist, dass die jeweiligen Arbeitsplätze zu jeder Zeit besetzt sein müssen. Hinzu kommt, dass viele Eltern sich wünschen, 3 Wochen lang mit ihrer Familie in den Sommerferien zu verreisen. Die Situation ist etwas entspannter, wenn die Mitarbeiter in unterschiedlichen Bundesländern wohnen und sich dadurch die Urlaubszeiten etwas entzerren lassen.

Natürlich wünschen sich auf Mitarbeiter, die keine eigenen Kinder haben, oftmals einen Urlaub im Sommer. Darauf sollte bei der Planung ebenfalls Rücksicht genommen werden. Am besten ist ein offenes Gespräch, bzw. ein Meeting, bei dem Urlaubswünsche geäußert werden und so eine Lösung gefunden werden kann, die für alle Beteiligten passt.

Zusammenfassung

Jedes Schuljahr stehen den Schülern in NRW neben den 6 Wochen Sommerferien noch jeweils 2 Wochen Herbstferien, Weihnachtsferien und Osterferien zur Verfügung. Die Pfingstferien in NRW entfallen hingegen und werden durch einen einzelnen Ferientag ersetzt, der auf den Pfingstmontag folgt. Auf diese Weise kann – je nach Ferienbeginn – die Zeit zwischen Oster- und Sommerferien für die Kinder durchaus sehr lang werden, vor allem, wenn die Sommerferien – wie beispielsweise 2025 erst am 20. Juli beginnen. Neben den festgelegten Ferienzeiten haben die Schüler jedoch auch an den gesetzlichen Feiertagen schulfrei. Hinzu kommen bewegliche Feiertage, die variabel auf das Schuljahr verteilt werden können. In Deutschland liegt die Hauptsaison für Urlauber in den Sommerferien, was häufig zu verstopften Straßen und überfüllten Flughäfen in dieser Zeit führt. Auch die Preise für Unterkünfte, wie Hotels, Ferienwohnungen oder Campingplätze schießen in dieser Zeit steil nach oben.

Da die Sommerferien bereits für einige Jahre im Voraus für ganz Deutschland ersichtlich sind, ist es möglich, den eigenen Urlaub so zu legen, dass in dieser Zeit möglichst wenige Bundesländer Sommerferien haben. Dies gestaltet sich jedoch schwierig, wenn der eigene Urlaub im Betrieb mit mehreren Kollegen abgestimmt werden muss.