Oberhausen ist eine kreisfreie, mittlere Industrie-Großstadt in Nordrhein-Westfalen. Erst 1874 bekam Oberhausen seine Stadtrechte zugeteilt, damit ist die Stadt noch recht jung. Die Stadt, wie man sie heute wahrnimmt, entstand erst 1929, nachdem sich die drei Stadtteile Sterkrade, Oberhausen und Osterfeld zu einer Stadt zusammengeschlossen haben. 

Angebote für Familien

Für Familien bietet Oberhausen eine reichliche Anzahl an Freizeitangeboten. Dazu zählen u.a. der Gasometer, Sea-Life, der Aquapark, das Legoland Discovery Center und das CentrO. Es gibt viel zu entdecken. Auch Wander- und Radfahrfreunde kommen, durch viele Radtour-Möglichkeiten auf ihre Kosten.

Der Gasometer

In Erinnerung an die 1920er-Jahre, als noch viele Fördertürme Kokereien und Eisenhütte das Stadtbild prägten, wurde der Gasometer gebaut. Er sollte das Gas speichern und bei Bedarf wieder abgeben. Er ist mit 117,5 m Höhe und einem Durchmesser von 67,6 m der größte Gasbehälter Deutschlands. Im Krieg beschädigt, anschließend wieder neu aufgebaut, musste der Gasometer 1988 doch stillgelegt werden.
Heute finden dort wechselnde Ausstellungen einen Platz und es werden Führungen durch den Gasometer angeboten.

Der Aquapark

Der Aquapark Oberhausen bezeichnet sich selbst als Bergbau – Erlebnisbad. Im gesamten Aquapark lassen sich Elemente aus dem Bergbau finden.
Hier gibt es drei Reviere. Im Erlebnis-Revier gibt es für jeden etwas zu finden. Zum Beispiel ein 25 m Becken. Im Erlebnis-Revier befindet sich ein 18 m hoher Förderturm, der mitten unter der ausfahrbaren Kuppel steht.
Im Angebot sind vier Rutschen, die Spaß für die ganze Familie bieten. Das Besondere am Erlebnis-Revier ist die Kuppel in der Schachthalle, deren Segmente sich zu ¼  öffnen lassen. Dort befindet sich auch das Erlebnisbecken und die Springtürme. Entspannen kann man sich im XXL-Geysir-Whirlpool

Im Sport-Revier findet der sportliche Schwimmer alles, was sein Herz begehrt. Das 25 m Becken hat insgesamt 6 Bahnen und einen Hubboden von 130 Quadratmetern. In der sogenannten Malocherhalle findet sich alles rund ums Thema AquaFitness. Dort gibt es Fitnessangebote zu festen Zeiten.

Im Freibad-Revier sagt der Name eigentlich schon alles. Hier gibt es einen weiteren Geysir-Whirlpool, einen Wasserfall und Massagedüsen zum Relaxen. Auf weiträumigen Liegeflächen kann man sich bei gutem Wetter entspannen und trocknen lassen.

Der ganze Aquapark erinnert mit seinen Bergbau-Elementen an die Zeit der Industrie und bezieht sich damit auf das Kernelement der Stadt zu früheren Zeiten.

Sea-Life Oberhausen

Im Sea Life Oberhausen kann man sich die verschiedensten Meeresbewohner anschauen. Das Besondere dort ist das Berührungsbecken, in dem beispielsweise Putzergarnelen angefasst werden können. Hier werden verschiedenste Tierarten in verschiedenen Themenwelten vorgestellt.
Ein Highlight ist auch die Hai-Aufzucht im 148 Quadratmeter großen Flachwasserbecken.

Legoland Discovery Centre

Im Legoland Discovery Centre finden man alles rund um Legosteine. In der Lego – Fabrik erfährt man in einem Rundgang alles über die Entstehung der kleinen Bausteine. Als Teil der königlichen Armee, ist man mit Lasern unterwegs, um die Prinzessin zu retten. Das ist ein großes Abenteuer für Groß und Klein.
Im Lego-Miniland kann man sich Oberhausen mit seinen Gebäuden in der näheren Umgebung im Miniaturformat anschauen. Hier kann man auch interaktiv mitmachen, indem man die Lichter anschaltet, oder Züge bewegt. Für Kinder ein spaßiges Erlebnis.
Im Legoland Discovery Centre gibt es noch viel mehr zu entdecken. Ein Besuch lohnt sich.

LVR-Industriemuseum

Das LVR-Industriemuseum besteht aus insgesamt 7 Standorten. In Oberhausen befinden sich die Zinkfabrik Altenberg und die St. Antony-Hütte.
In der Zinkfabrik kann man sich schwere Maschinen anschauen, die für die Arbeit mit Zink nötig waren. Zum Beispiel einen zehn Meter hohen Dampfhammer und vieles mehr aus der Schwerindustrie.
Durch die St. Antony-Hütte floss das erste Mal Roheisen durch das Ruhrgebiet. Nun kann man dort etwas über den Beginn der Eisen- und Stahlindustrie lernen. Einen Spielplatz gibt es dort auch.
Für Radfahr-Begeisterte gibt es eine interessante Fahrradroute, die sogenannte „Eisenstraße“, die an einigen der Sehenswürdigkeiten des LVR-Industriemuseums vorbeiführt.

Adventure World Oberhausen

Ist man mit älteren Kindern unterwegs, lohnt sich ein Besuch in der Adventure World Oberhausen. Kinder ab 1,10 m können dort viel Spaß haben und sich richtig austoben. Ob beim Lasertag oder der Hüpfburg, bei Arcade Games oder im Escape-Room. Jeder findet dort eine Beschäftigung. Entspannung gibt es im Sensation9. In diesem VR-Cinema werden gleich mehrere Sinne angesprochen.

CentrO

Wer gerne shoppen geht, sollte sich einen Besuch im CentrO nicht entgehen lassen. In mehr als 220 Geschäften gibt es viel zu sehen. Auch kulinarisch wird einiges geboten. Viele Restaurants aus verschiedenen Ländern bieten eine große Auswahl an Essen und Getränken. Genau richtig, um nach einem langen Shopping-Tag zu entspannen.

Fazit

Oberhausen ist eine große Industriestadt, was man immer noch deutlich sehen kann. Hauptsächlich findet man dort Museen, die sehr spannende und alte, aus der Industriezeit stammende, Werkzeuge und Maschinen zeigen. Man erfährt viel über die Zeit in der noch Eisen, Koks und mehr abgebaut wurden. Die Museen machen vielleicht den Schulkindern am meisten Spaß, aber auch die Kleinen kommen nicht zu kurz und können sich an Sea Life und dem Aquapark erfreuen. Die Adventure World und das CentrO bieten viel Beschäftigung für die ganze Familie. Es gibt zusätzlich zu all dem oben vorgestellten auch noch viele Rad- und Wanderwege, sowie hübsche, idyllische Örtchen zum Picknicken und entspannen. Familien kommen hier definitiv auf ihre Kosten

Shopping cart